• Platter Reifen

Zu geringer Reifendruck – das unterschätzte Problem

Weit über die Hälfte aller Autos ohne eingebautes Kontrollsystem fährt mit zu wenig Luft in den Reifen. Dieses Ergebnis einer jüngst von einem renommierten Reifenhersteller durchgeführten Studie überrascht. Wahrscheinlich ist der Grund dafür, dass es aufgrund der modernen Technik immer weniger Reifenpannen gibt. Deshalb ist vielleicht das früher übliche Kontrollieren des Reifendrucks an der Tankstelle ein wenig aus der Mode gekommen. Zudem sieht man einem Reifen mit bloßem Auge nicht gleich an, wenn der Druck zu gering ist. Jedenfalls bringt ein zu niedriger Reifendruck Nachteile mit sich.

Weit über die Hälfte aller Autos ohne eingebautes Kontrollsystem fährt mit zu wenig Luft in den Reifen. Dieses Ergebnis einer jüngst von einem renommierten Reifenhersteller durchgeführten Studie überrascht. Wahrscheinlich ist der Grund dafür, dass es aufgrund der modernen Technik immer weniger Reifenpannen gibt. Deshalb ist vielleicht das früher übliche Kontrollieren des Reifendrucks an der Tankstelle ein wenig aus der Mode gekommen. Zudem sieht man einem Reifen mit bloßem Auge nicht gleich an, wenn der Druck zu gering ist. Jedenfalls bringt ein zu niedriger Reifendruck Nachteile mit sich.

Billigreifen können gefährlich sein

Billigreifen – Getestet: Beim Kauf von günstigen Reifen aus dem Internet ist höchste Vorsicht geboten. Mehr…

Weit über die Hälfte aller Autos ohne eingebautes Kontrollsystem fährt mit zu wenig Luft in den Reifen. Dieses Ergebnis einer jüngst von einem renommierten Reifenhersteller durchgeführten Studie überrascht. Wahrscheinlich ist der Grund dafür, dass es aufgrund der modernen Technik immer weniger Reifenpannen gibt. Deshalb ist vielleicht das früher übliche Kontrollieren des Reifendrucks an der Tankstelle ein wenig aus der Mode gekommen. Zudem sieht man einem Reifen mit bloßem Auge nicht gleich an, wenn der Druck zu gering ist. Jedenfalls bringt ein zu niedriger Reifendruck Nachteile mit sich.

• Bei zu geringem Reifendruck steigt der Rollwiderstand des Fahrzeugs
• Die Folge ist erhöhter Spritverbrauch. Als Faustregel gilt: 0,2 bar zu wenig Druck bedeutet 1% mehr Verbrauch. Bei 0,6 bar zu wenig, steigt der Verbrauch gar um 4 %.
• Der Reifenverschleiß ist deutlich erhöht. Die Pneus können sogar in der Struktur beschädigt werden. Diese sind dann auch durch die Korrektur des Reifendrucks nicht mehr zu beheben.
• Der Bremsweg wird länger. In Fahrtests wurde nachgewiesen, wenn der Reifendruck in den Vorderreifen 1 Bar unter dem Soll ist, den Weg bis zum Stillstand um 10% verlängert.
• Die Lebensdauer der Reifen ist reduziert. Bei konstant 0,4 bar zu wenig Druck, steigt der Verschleiß um 30%.
• Bei zu geringem Reifendruck können die Pneus überhitzen. Bei 20 Minuten schneller Fahrt können dann schnell bis zu 120 Grad Celsius gemessen werden. Dann besteht die Gefahr, dass sich die Lauffläche ablöst. Wir alle kennen diese Reifenreste, die man häufig am Rand von Autobahnen liegen sieht.
• Bei Kurvenfahrten können Reifen mit geringem Reifendruck die auftretenden Seitenkräfte nicht mehr sauber auffangen, der Fahrer droht die Kontrolle über den Wagen zu verlieren.

Mit dem korrekten Reifendruck fährt man sicher und spart Geld

Reifendruck(schematische Darstellung von falschem und richtigen Reifendruck)

All diese Fakten machen deutlich, dass AutofahrerInnen in ihrer Mehrheit dem korrekten Reifendruck nicht genügend Aufmerksamkeit schenken.

Die meisten freien Werkstätten bieten ihren Kunden die Kontrolle des Reifendrucks als kostenlosen Service an. Ihr Kfz-Meister klärt Sie gerne auch darüber auf, ob mit den Reifen alles zum besten steht. Diese Kontrolle durch den Werkstattmeister macht von Zeit zu Zeit immer mal wieder Sinn. Ein plötzlicher Druckverlust – womöglich gar bei schneller Fahrt – sollte wenn irgend möglich vermieden werden. FahrerInnen sollten selbst das Notwendige dazu tun. Immerhin ist seit dem 01.11.2014 das Reifendruckkontrollsystem Pflicht in Neufahrzeugen, so muss man in der Regel lediglich auf die Warnhinweise achten, welche einem mitteilen wann der Reifendruck zu niedrig ist.

Der Reifendruck wird häufig in unterschiedlichen Einheiten angegeben. Als Hilfestellung dient die folgende Reifendruck Tabelle. Wer seinen Reifendruck genau berechnen kann unter folgendem Link den Reifendruck-Rechner nutzen.

barpsiKilopascal / kPa
2,029,0200
2,130,5210
2,231,9220
2,333,4230
2,434,8240
2,536,3250
2,637,7260


Tags: |

Ein Kommentar

  1. Wolfgang 4. Juni 2017 um 19:23 Uhr- Antworten

    Irgendwie verstehe ich NICHT, warum sich der Bremsweg bei zu geringem Reifendruck erhöht. Nicht das ich den Tests nicht glaube, aber WARUM???
    Es ist doch so, dass bei zu wenig Druck eine größere Fläche des Reifens auf der Straße ist, d.h. mehr Reibung oder bin ich da ganz falsch?

Hinterlassen Sie einen Kommentar