Qualifizierte Werkstatt finden

Qualifizierte
Werkstatt finden

Kompetente und qualifizierte Werkstätten in Ihrer Nähe:

Streusalz und seine Tücken

>>

Der Klimawandel macht meist durch Hitze von sich reden. Wer rechnet da schon noch mit einem strengen Winter? Genau den gab es allerdings dieses Mal in weiten Teilen Deutschlands. Und mit den Mengen an Eis und Schnee stieg auch der Verbrauch an Streusalz. Viele Millionen Tonnen waren landesweit nötig, um für einigermaßen sichere Fahrt auf unseren Straßen zu sorgen.

Nach dem Winter zeigen sich die Schäden, die durch Streusalz verursacht wurden. Vor allem sicherheitsrelevante Teile wie Bremse, Stoßfämpfer und Radaufhängung sollten daher im Frühjahr vom Fachmann überprüft werden.

Umweltschützern ist das Salz ein Dorn im Auge. Aber auch Verkehrs- und Technikexperten sehen in dessen Verwendung nicht nur Vorteile. Aggressives Streusalz ist verantwortlich für Schäden an freiliegenden Fahrzeugteilen. Darunter sind so sicherheitsrelevante Komponenten wie Bremse, Stoßdämpfer und Radaufhängung. Werden diese Schäden nicht erkannt und repariert, leidet die Verkehrssicherheit der betreffenden Fahrzeuge. Mit eigener Gefährdung und für andere Verkehrsteilnehmer*innen. 
 
Die technischen Überwachungsvereine empfehlen daher, Autos fachmännisch prüfen zu lassen. Steht nicht ohnehin ein Wartungstermin an, sind die vielfach angebotenen Frühjahrschecks eine gute Alternative. In den inhabergeführten Werkstätten werden diese für relativ kleines Geld angeboten. Dabei werden gerade jene Bauteile unter die Lupe genommen, denen Frost und Streusalz besonders zusetzen.
 
Neben der Fahrsicherheit kann man auch finanziell von einem solchen Check profitieren. Denn aus manch kleinerem Schaden kann durchaus ein größerer werden. Wer rechtzeitig handelt, spart sich womöglich manch teure Reparatur. Augen zu und durch ist jedenfalls auch hier keine gute Lösung.