• Frau liest in selbstfahrendem Auto ein Buch

Überraschende Ergebnisse einer Befragung unter Autofahrern


Was wird derzeit nicht alles in den Medien behandelt. Man könnte glauben, demnächst verschwänden Autos, wie wir sie kennen. Benziner und Diesel sind bald ausgemustert, alle Fahrzeuge haben einen elektrischen Antrieb und auf ein Lenkrad kann man verzichten, weil alle autonom fahren.

Eine führende Auto-Fachzeitschrift hat aber jüngst Autofahrerinnen und Autofahrer danach befragt, wie sie die Dinge sehen und was sie sich wünschen. Werkstatt-Tipp berichtet vorab über die überraschenden Ergebnisse. Die Befragten wurden übrigens zufällig ausgewählt und entsprechen dem statistischen Durchschnitt. Die Ergebnisse sind durchaus repräsentativ.

1. Autonomes Fahren

Nur ein ganz kleiner Teil der Befragten kann sich ein voll autonom fahrendes Fahrzeug vorstellen. Die Mehrheit wünscht sich gut funktionierende Assistenz-Systeme. Ein Auto ohne Lenkrad wünscht sich auf absehbare Zeit aber so gut wie niemand.

2. E-Auto

Überraschend wenige Leute glauben, dass sich das Elektroauto auf breiter Front durchsetzen wird. Noch weniger werden sich demnächst eines anschaffen. Die geringe Reichweite, die schlechte Ladeinfrastruktur und auch die zweifelhafte Ökobilanz der Fahrzeuge wirken derzeit abschreckend.

3. Zukunftsvision

Gefragt nach der Technik der Zukunft, glauben beinahe 50 % der Befragten, dass Wasserstoff sich durchsetzen wird. Diesem Energieträger schlägt wohl viel Vertrauen entgegen. Das überrascht, denn bislang gibt es noch kaum Autos mit diesem Antriebskonzept.

Nach all dem muss man sagen: Die Wirklichkeit spiegelt nicht die Visionen mancher Experten wieder. Benziner und Diesel wird es zumindest als Brückentechnologie noch eine ganze Weile geben. Denn der Kunde entscheidet schließlich darüber, was Erfolg hat.