• Mechaniker beim wechseln eines Kotflügels

„Der Spiegel“ berichtet über eine entscheidende Gesetzesänderung


Gab es bislang einen wirklich freien Markt für Kfz-Ersatzteile? Jein! Denn auf Karosserie-Ersatzteile hatten die Fahrzeughersteller bislang ein Vertriebsmonopol. Unter dem Deckmantel des so genannten Design-Schutzes konnten die Autoproduzenten die Preise für beispielsweise Außenspiegel, Kotflügel usw. alleine festlegen. Und dass diese Preise manchem die Zornesröte ins Gesicht trieben, liegt auf der Hand.

Nun aber soll eine Gesetzesinitiative dafür sorgen, dass zukünftig solche Ersatzteile auch von unabhängigen Produzenten hergestellt und vom freien Ersatzteilhandel vertrieben werden können. Dafür soll eine Reparaturklausel ins Designrecht eingefügt werden. Der Gesetzentwurf ist bereits fix. Nach der Ratifizierung des Gesetzes werden die Preise für die sichtbaren Fahrzeugteile wie Scheinwerfer, Außenspiegel usw. sicher nachgeben. Zum Vorteil für die Autofahrer. Die dann in den unabhängigen, inhabergeführten Werkstätten im freien Reparaturmarkt den Ansprechpartner für die komplette und preisgerechte Fahrzeugreparatur finden.

Kompetente und qualifizierte Werkstätten in Ihrer Nähe: